smovey prävention

Mit 66 Jahren fängt das Leben an... wie einst Udo Jürgens sang. Oder vielleicht doch nicht? Bist du beweglich und willst es auch bleiben, um das Leben genießen zu können? Damit du tatsächlich deinen Alltag frei gestalten und dich unbeschwert bewegen kannst, solltest du rechtzeitig anfangen, deine motorischen Fähigkeiten, vor allem dein Gleichgewicht, deine Kraft sowie dein Herz-Kreislauf- und Nervensystem zu trainieren. Dann ist dein Körper gewappnet für ständige Anpassungen an sich permanent ändernde Umweltbedingungen. Unvorhergesehene Ereignisse, welche dich unter anderen Umständen wahrscheinlich zu Fall bringen würden, meisterst du dann. Eine Vielzahl von epidemiologischen Studien zeigt, dass die Häufigkeit von Stürzen mit fortschreitendem Alter erheblich zunimmt. Fast ein Viertel der über 65-jährigen stürzt mindestens einmal pro Jahr. Bei den über 75-jährigen erhöht sich die Häufigkeit auf über 40% (Granacher, Gruber & Gollhofer, 2009). Die Wirkung ist folgenschwer. Nicht unbedingt körperlicher, aber psychischer Art. Aus Angst, wieder zu stürzen, schränken sich die Betroffenen ein und werden übervorsichtig. Jedoch genau dadurch werden erneute Stürze begünstigt und deren Folgen mit der Zeit dramatischer.

 

Sorge vor und trainiere mit den smovey. Die Übungen mit den grünen Ringen sind optimal geeignet, um dein Gleichgewicht und deine Stabilität zu erhalten oder zu verbessern. Koordinationsübungen halten dein Gehirn fit. Klingt gut, oder? Noch besser dürfte klingen, dass sehr viele Übungen im Stehen wie auch im Sitzen möglich sind. Sollte dein/e Partner/in kaum noch stehen oder nur noch sitzen können, könnt ihr euch trotzdem gemeinsam bewegen - und zwar in euren eigenen vier Wänden oder im Garten. Ist diese Vorstellung nicht fantastisch? Eine Anleitung zu jeder Übung (im Stehen oder Sitzen) findest du auf der brandneuen DVD smoveyFIT & MOBIL. Bringt euch gemeinsam in Bewegung und Schwung. Jede Zelle eurer Körper wird es  euch danken.  

smoveys in Seniorenresidenzen oder Altersheimen

Die grünen Ringe werden gerne in Seniorenresidenzen und Altersheimen genutzt, um ihre Bewohner in Schwung zu bringen. Im Vergleich zu anderen Bewegungsformen und Trainingsgeräten sind die grünen Ringe auch für Gruppen mit unterschiedlichen körperlichen Voraussetzungen geeignet. Denn man kann auch bei eingeschränkter oder keiner Muskelkraft in den Beinen im Sitzen schwingen.  Darüber hinaus könnte jeder Bewohner auch außerhalb der Bewegungsstunde sich selbst mit den Ringen abrollen, um seinem Körper etwas Gutes zu tun.

Im Falle einer Seniorenresidenz oder eines Altersheims  besteht Bedarf an mehreren Paaren grüner Ringe. Deshalb gibt es die smoveyCLUBBOX mit 10 oder 20 Paar Ringen zu einem günstigeren Preis im Vergleich zum Kauf eines einzelnen Paares.

 

Wenn Sie als Leiter/in einer Seniorenresidenz oder eines Altersheimes überlegen, Ihren Bewohnern etwas Neues im Rahmen der Freizeitgestaltung zu bieten, komme ich gerne zu Ihnen, damit Sie und Ihre Bewohner die smovey kostenlos ausprobieren, erleben und spüren können. Dann entscheiden Sie oder lassen das Feedback der Teilnehmer/innen der Schnupperstunde entscheiden.

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

smovey in Schulen

"Gesund sein und gesund bleiben – das ist schon jüngsten Kindern sehr wichtig. Bereits 7- bis 9-Jährige haben ausgeprägte Vorstellungen über ihre eigene Gesundheit, und sie sind bereit, selbst etwas dafür zu tun. An erster Stelle steht eine gesunde Ernährung, gefolgt von Sport und Bewegung. Zu diesen Ergebnissen kommt die „Elefanten-Kindergesundheitsstudie 2011/2012“ in Kooperation mit dem Deutschen Kinderschutzbund (DKSB). Für die größte und bundesweit einzige Studie dieser Art wurden fast 5.000Kinder zwischen 7 und 9 Jahren in einer für Deutschland repräsentativen Stichprobe befragt. (...) „In jungen Jahren gibt es eine erstaunlich hohe Bereitschaft, etwas für die eigene Gesundheit zu tun“, erklärte Prof. Dr. Dietrich Grönemeyer. „Diese Chance muss besser genutzt werden, indem die Bereitschaft der Kinder angeleitet und in die Tat umgesetzt wird“, so der Mediziner bei der Vorstellung der Studie im Kölner Elefantenhaus. (...) Kinder sind glücklicher, wenn sie von Bezugspersonen lernen. Wie wichtig Gesundheit für 7- bis 9-Jährigeist, zeigt auch der Zusammenhang mit dem Wohlbefinden: Je mehr Kinder ihr Gesundheitswissen von Bezugspersonen – Eltern, Ärzte, Lehrer – vermittelt bekommen, desto wohler und glücklicher fühlen sie sich. (...)". Quelle: 

http://www.mynewsdesk.com/de/pressreleases/hauptsache-gesund-kleine-leute-mit-klaren-vorstellungen-938812 

Nicht nur im Sportunterricht können die smoveys eingesetzt werden, sondern besonders auch dann, wenn Kinder sich nicht mehr konzentrieren können. In solchen Momenten helfen oftmals gutes Zureden, Appelle oder vielleicht sogar Ermahnungen nicht mehr. Eine ca. 10 minütige Schwungeinheit während einer Unterrichtsstunde oder zur Unterbrechung der Hausaufgabenarbeit holt die Konzentration der Kinder wieder zurück und gibt Energie. Das Schwingen ist kinderleicht und macht ihnen viel Spaß. Jüngere Kinder schwingen wie von alleine, wenn man mit ihnen auf eine Phantasiereise geht. Der eigenen Phantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt.

Download
ADHS_ Sport als Therapieergänzung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 134.9 KB

Bei Interesse an einer Präsentation und Schnupperstunde mit den smoveys in einer Schule bitte Nachricht über das Kontaktformular.

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

swing, move & smile 

schwingen, bewegen und lächeln